FAQ Silent Subliminals: Häufige Fragen und Antworten

Silent Subliminals sind unhörbare Botschaften. Ihre Tonfrequenz ist durch einen speziellen Sound-Filter in einen Bereich verschoben, der nur unterbewusst vom Gehirn verarbeitet wird. Silent Subliminals umgehen so dein Bewusstsein, vor allem den Widerspruch deines inneren Kritikers und können dadurch umso tiefer wirken. Diese Botschaften können als Affirmation, Afformation oder Suggestion formuliert sein.

Wir von kyō sind absolut überzeugt von Silent Subliminals als Werkzeug zur mentalen Selbstbeeinflussung. Aus diesem Grund haben wir auch unsere Mobile App „Motivation & Entspannung“ konzipiert. Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass gerade zu Beginn der Anwendung von Silent Subliminals einige Fragen auftauchen können.

Wir haben die Fragen, die uns oft von unseren Anwendern gestellt werden und die dazugehörigen Antworten nachfolgend für dich zusammengefasst.

Silent Subliminals: Eure Fragen – unsere Antworten

Was sind Affirmationen? Was sind Suggestionen?

Affirmationen und Suggestionen sind positiv formulierte Glaubenssätze, die das gewünschte Ziel bereits beinhalten, z. B. „Ich bin schön.“ (in der ersten Person als Affirmation) oder „Du bist schön.“ (in der zweiten Form als Suggestion). Bei regelmäßiger Übung kannst du mithilfe von Affirmationen bzw. Suggestionen deine aktuellen Denkmuster überschreiben, Glaubenssätze ins Positive verändern und eine neue Realität erschaffen.

Der französische Apotheker Émile Coué (1857 – 1926) gilt als Pionier in der Affirmations- bzw. Suggestionstechnik. Er stellte fest, dass die jeweiligen Medikamente besser wirkten, wenn er den Patienten eine große Wirksamkeit suggerierte. Er schlussfolgerte daraus: „Jeder Gedanke in uns ist bestrebt, Wirklichkeit zu werden.“– ein Phänomen, das heute unter dem Namen „Placebo-Effekt“ bekannt ist und einen ganzen Forschungszweig begründet. Inzwischen bestätigen viele Studien der modernen Neurowissenschaft Coués Erkenntnisse.

Du kannst Affirmationen und Suggestionen leise im Geiste oder laut aufsagen. Oder du kannst sie dir anhören, z. B. mit unserer Mobile App „Motivation & Entspannung“. Aber unabhängig vom „wie“: Der Schlüssel liegt in der Wiederholung.

In unserem Blog-Artikel erfährst Du mehr: Was sind Affirmationen? Warum sind sie verwandt mit der Self-Fulfilling Prophecy und dem Placebo-Effekt?

Was sind Afformationen?

Nein, das ist kein Schreibfehler. Wir meinen tatsächlich Afformationen mit „o“, hierbei handelt es sich verkürzt zusammengefasst um die Frageform einer Affirmation.

Negative Afformationen kennst du ganz bestimmt schon aus deinem eigenen Gedankenkarussell, z. B. „Warum werde ich eigentlich immer dicker?“

Achtung! Wenn du dich bei solchen Fragen erwischst, streiche sie sofort aus deinem Repertoire! Denn dein Unterbewusstsein wird kreative Antworten finden, und diese – wenn du oft genug fragst – in die Tat umsetzen. Als Folge hast du dann all die Gründe in deinem Leben, die dir deine Frage beantworten. „Warum werde ich eigentlich immer dicker?“ wird sich dann in Bewegungsmangel und zu vielen Kalorien äußern, denn du bist ja kreativ genug, dir die Frage zu beantworten.

Lass uns diesen Mechanismus lieber zu deinem Vorteil nutzen. Lass uns ermächtigende Fragen stellen, z. B. „Warum bin ich so schlank und vital?“ – auch hier wird dein Unterbewusstsein kreative Antworten finden, wenn du die Frage nur oft genug stellst.

Afformationen sind also sehr kraftvoll. Sie funktionieren natürlich genau so gut in der Subliminal-Version.

Was genau sind überhaupt Silent Subliminals?

Der Begriff „Subliminal“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „unterschwellig“ (sub – unter / limen – Schwelle). Es passiert hier offensichtlich etwas unterschwellig, also unbemerkt und still (silent).

Ein erwachsener Mensch hat idealerweise ein Hörspektrum von 20 bis 20.000 Hertz. Allerdings ist bei den meisten ab dem Erwachsenenalter schon bei 15.000 Hertz die Grenze der bewussten Hörbarkeit erreicht. Bei Silent Subliminals werden gesprochene Affirmationen, Suggestionen oder auch Afformationen in genau diesen, vom Menschen nicht mehr bewusst aber dennoch wahrnehmbaren Frequenzbereich zwischen 15.000 und 20.000 Hertz verschoben.

Das bedeutet, dass die Aufnahmen dann für dich lautlos sind. Ihre Informationen werden dennoch von deinem Gehirn verarbeitet. Das hat den Vorteil, dass die Inhalte direkt von deinem Unterbewusstsein aufgenommen werden. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass du keinen „Ohrwurm“ bekommst.

In unserem Blog-Artikel tauchen wir noch etwas weiter in die Tiefe: Silent Subliminals. Wie sie wirken und wie Du sie für Dich nutzen kannst.

Bitte beachte, dass das Wiedergabespektrum deines Kopfhörers oder Lautsprechers hierfür bis 20.000 Hz gehen muss. Integrierte Handylautsprecher gehen oft nur bis 15.000 Hz und sind in der Regel nicht geeignet, um Silent Subliminals wiederzugeben.

Wenn du Lautsprecher benutzt, achte bitte darauf, dass du keine unfreiwilligen Mithörer hast. Du darfst andere Menschen nicht ohne deren Einverständnis durch Silent Subliminals beeinflussen! Das ist illegal.

Wieso können Silent Subliminals wirken? Ich kann sie doch gar nicht hören?

Du bist permanent mit äußeren Reizen konfrontiert, die nicht in dein Bewusstsein gelangen, z. B. wird dir die Info „Brille auf der Nase“ als Brillenträger die meiste Zeit über aus deinem Bewusstsein gefiltert und du nimmst die Brille nicht mehr bewusst wahr – zum Glück. Erst wenn es wieder relevant für dich wird, erhältst du auch wieder eine Information, z. B. „Brille rutscht“.

Wenn etwas über viele Jahre dauerhaft ausgeblendet wird, kann es passieren, dass wir irgendwann überhaupt keinen Zugang mehr zu diesem Wissen haben. Denke nur daran, dass alle Bilder eigentlich von deiner Netzhaut spiegelverkehrt an dein Gehirn geliefert werden. Dein Gehirn muss alle Bilder erst wieder richtig drehen. Und wenn du das nicht irgendwo gelesen hättest, wüsstest du es nicht einmal. Es ist komplett aus deinem Bewusstsein verschwunden.

So in etwa kannst du dir deine Wahrnehmung von Silent Subliminals vorstellen. Obwohl du als Kleinkind noch bis zu 20.000 Hz bewusst wahrnehmen konntest, hast du mit der Zeit gelernt, dass Frequenzen von über 15.000 Hz nicht relevant für dich sind. Es gibt keine Signaltöne oder andere Menschen, die in diesem Frequenzbereich mit dir kommunizieren. Dein Bewusstsein hat also gelernt, diesen Teil komplett auszublenden. Auch wenn er natürlich da ist und von deinem Unterbewusstsein verarbeitet wird.

Deshalb lautet unsere Antwort auf die Frage:

Doch, du „hörst“ Silent Subliminals – dein Gehirn verarbeitet die Information, auch wenn sie nicht akustisch zu dir vordringt.

Sind Silent Subliminals nicht einfach nur Placebo-Effekt?

„Das ist doch alles nur Placebo…“ hört sich ziemlich geringschätzig an. Was tatsächlich hinter dem Placebo-Effekt steckt, ist aber nichts weniger als die unglaubliche geistige Macht, die jedem von uns innewohnt. Nicht selten gibt es belegte Spontanheilungen anhand eines Placebo-Effekts – für die Neurowissenschaft Grund genug, ihn ernst zu nehmen und zu untersuchen, um ganz bewusst Nutzen aus ihm ziehen zu können.

Der Placebo-Effekt tritt per Definition dann ein, wenn wir an eine Wirkung glauben und diese dann tatsächlich eintritt, obwohl wir in Wirklichkeit keine wirksame Behandlung bekommen haben.

Viele unserer Anwender schreiben uns, zunächst nicht an die Wirkung von Subliminals geglaubt zu haben. Und dennoch ist das betreffende Ergebnis so eingetroffen, wie im Subliminal beschrieben. Die Wirkung von Silent Subliminals geht also weit über den Placebo-Effekt hinaus.

Gibt es Studien zum Thema Silent Subliminals?

Wenn du damit klinische placebokontrollierte Doppelblindstudien meinst: nein, gibt es nicht. Das hat zum einen den Grund, dass das Patent von Silent Subliminals noch nicht lange freigegeben ist und zum andern muss man sagen, dass es hierfür einfach noch keine richtige Lobby gibt.

Aber dennoch gibt es bereits ein paar kleinere Studien zu dem Thema.

Bei einer Studie des Hypnose Instituts Phönix zum Beispiel wurde den knapp 600 Probanden täglich ein Silent Subliminal mit folgendem Inhalt vorgespielt: „Jede Zelle meines Körpers ist glücklich, jede Zelle fühlt sich wohl. Das Leben ist wunderbar. Das Leben ist fantastisch. Oh Mann, gehts mir gut.“

58 % der Probanden gaben an, bereits nach drei bis sechs Tagen (und einige sogar schon nach dem ersten Tag) folgende Veränderungen an sich bemerkt zu haben: Optimistischer, gelassener, fröhlicher, mehr Energie, tolle Träume, mehr Lebensfreude, aktiver. Und weitere 25 % bemerkten folgende Veränderungen: Entspannter, besser geschlafen, konzentrierter, ausgeglichener.

Studien wie diese und endlose persönliche Erfahrungsberichte von Anwendern sprechen eine eindeutige Sprache. Nicht umsonst greifen Manager, Leistungssportler etc. auf diese Technik zurück.

Bedenke, dass Silent Subliminals einst von der U.S. Army patentiert und lange Zeit unter Verschluss gehalten wurden. Auch ist der Einsatz an Menschen ohne deren Wissen und Zustimmung per EU-Gesetz verboten, und das alles hat ganz sicher seine Gründe.

Es ist völlig okay, wenn Du skeptisch bist.
Bleibe offen für Möglichkeiten und lass dich positiv überraschen!

Bei welcher Lautstärke soll ich Silent Subliminals hören?

Auch wenn du Silent Subliminals nicht bewusst hörst, ist es wichtig, sie nicht zu laut zu stellen.

In unserer Mobile App „Motivation & Entspannung“ kannst du jederzeit in die hörbare Version springen und die Sprache auf eine für dich angenehme Lautstärke einstellen. Danach kannst du wieder in die subliminale Version springen.

Bitte stelle den Regler niemals lauter als du es in der hörbaren Version tun würdest! Das ist sehr wichtig! Dir drohen sonst Nebenwirkungen, genau in dem Maße wie wenn du im normalen Frequenzbereich zu laut hörst.

Silent Subliminals wirken ohnehin am besten auf moderater Lautstärke.

Was wirkt besser – hörbar oder subliminal?

Pauschal lässt sich das nicht sagen. In jedem Fall ist es sehr viel wichtiger, dass der Text gut auf dich und dein Thema passt und du dich durch ihn wirklich angesprochen fühlst. Das kannst du natürlich am besten mit der hörbaren Version testen.
Fühlst du dich rundum wohl mit dem Text, kannst du zur subliminalen Version wechseln.
Natürlich kannst du auch bei der hörbaren Version bleiben. Ganz wie es dir gut tut.

Der Vorteil der subliminalen Version liegt in der Unhörbarkeit.
In Deinem Bewusstsein ist Dein innerer Kritiker allgegenwärtig. Wenn du zum Beispiel ständig pleite bist, dies nun ändern willst und in einer Audiodatei hörst „Geld fließt mühelos in Dein Leben“, kommt wahrscheinlich ganz automatisch in dir eine innere Stimme, die kontert: „Von wegen!“. Da Silent Subliminals aber deinen bewussten Verstand umgehen, wird auch dein innerer Kritiker umgangen und die positiven Botschaften gelangen direkt in dein Unterbewusstsein, wo sie ihre ganze Kraft entfalten dürfen.

Ein weiterer Vorteil der Unhörbarkeit: Du kannst Silent Subliminals „anhören“ ohne dass du irgendwann einen Ohrwurm bekommst.

Außerdem solltest du darauf achten, dass deine Lautsprecher oder Kopfhörer fähig sind, Frequenzen von bis zu 20.000 Hz abzuspielen. Das ist leider bei den meisten integrierten Handylautsprechern nicht der Fall. Benutze bitte geeignete Kopfhörer oder Lautsprecherboxen!

Wenn du nicht weißt, ob deine Lautsprecher oder Kopfhörer geeignet sind, frag bitte beim Gerätehersteller nach. Bitte hab Verständnis, dass wir dir hierzu keine Auskunft geben können.

Wie wirken Silent Subliminals besser – mit Lautsprecher oder mit Kopfhörer?

Im Prinzip funktioniert beides, allerdings empfehlen wir gerne Kopfhörer, da dich die Stimme so komplett umgibt und tiefer wirken kann.
Beim Nutzen von Silent Subliminals solltest darauf achten, dass deine Kopfhörer oder Lautsprecher in der Lage sind, Frequenzen von bis zu 20.000 Hz abzuspielen. Das ist leider bei den meisten integrierten Handylautsprechern nicht der Fall. Benutze dann bitte geeignete Kopfhörer oder externe Lautsprecher!

Wenn du nicht weißt, ob deine Lautsprecher oder Kopfhörer geeignet sind, frag bitte beim Gerätehersteller nach. Bitte hab Verständnis, dass wir Dir hierzu keine Auskunft geben können.

Wenn du Lautsprecher benutzt, achte bitte darauf, dass du keine unfreiwilligen Mithörer hast. Du darfst andere Menschen nicht ohne deren Einverständnis durch Silent Subliminals beeinflussen! Das ist illegal.

Könnt ihr mir für Subliminals geeignete Kopfhörer oder Lautsprecher empfehlen?

Gerne. Hier findest Du unsere Empfehlungen!

Kann ich Silent Subliminals auch über Lautsprecherboxen hören, wenn noch jemand im Raum ist?

Die absichtliche oder unabsichtliche Beeinflussung anderer Menschen durch Silent Subliminals ohne deren Einverständnis ist illegal.

Kleinkinder und Haustiere sollten ebenfalls nicht mithören, denn ihr Gehör ist viel empfindlicher. Sie nehmen Silent Subliminals komplett wahr und können sich dadurch erheblich gestört fühlen.

Was wirkt besser – „Du“ oder „Ich“?

Wie du vielleicht schon gesehen hast, bieten wir manche Texte in Du-Form an und manche in Ich-Form.

Es gibt nichts stärkeres als Sätze, die mit „Ich bin“ beginnen.
Wir Menschen sind aber alle unterschiedlich und nicht jeder kann eine „Ich“-Affirmation gut annehmen, speziell wenn sie von einer fremden Stimme kommt und nicht von der eigenen. Viele kommen mit der „Du“-Form deshalb speziell am Anfang besser klar. Aber wenn du mit der „Ich“-Form klar kommst: Umso besser!

Es gibt in dieser Frage kein richtig oder falsch. Es gibt nur das, was sich für dich persönlich richtig anfühlt. Deshalb bieten wir auch beides an.

Wenn du nicht bewusst hörst, sondern mit Silent Subliminals arbeitest, wird dann die Frage nach dem „Du“ oder „Ich“ immer unwichtiger, da dein Unterbewusstsein nicht mal zwischen den beiden unterscheiden kann. Ist das nicht spannend?

Wann sehe ich Ergebnisse und wie oft und wie lange sollte ich die Subliminals dafür anwenden?

Viele Menschen haben schon in den ersten Tagen sichtbare Erfolge, manche aber auch erst nach drei oder sogar sechs Monaten.

Die Zeiträume variieren sehr stark, da der Erfolg von mehreren Faktoren abhängig ist. Das sind zum einen natürlich Dauer, Häufigkeit und Regelmäßigkeit der Anwendung, zum andern spielt auch die Persönlichkeit des Anwenders eine große Rolle – wir Menschen sind einfach unterschiedlich stark suggestibel.

Es macht auch einen großen Unterschied, ob du eine simple Gewohnheit oder eine zwanghafte Handlung ändern möchtest. Wenn z. B. ein Sportler seinen Ernährungsplan ändern möchte ist das etwas anderes wie wenn ein Bulimiker zu einem normalen Essverhalten finden möchte. Je emotionaler eine Gewohnheit mit dir verknüpft ist, desto mehr musst du auch an deren Änderung arbeiten.

Wichtig ist es auch, dass du den festen Entschluss fasst, deine Ziele zu erreichen. Denn dein Unterbewusstsein sortiert natürlich alle Informationen aus, die nicht für dich relevant sind.

Unser Ratschlag ist:
Nutze Silent Subliminals mindestens eine Stunde täglich, aber besser mehr. Je intensiver du sie anwendest, desto schneller siehst du Ergebnisse. Wenn du damit gut klar kommst, ist die Anwendung während der Nachtruhe einer der effektivsten Wege.

Da ein neues Verhalten eine Zeit lang braucht, um zur Gewohnheit zu werden, solltest du auch bei schnellen Erfolgen noch eine Weile dran bleiben. Nur durch stetige Wiederholung können sich neue Glaubenssätze dauerhaft in deinem Unterbewusstsein verankern.

Möchtest du Erfahrungsberichte von anderen Anwendern dazu lesen? In unserem Blog-Artikel Silent Sublimminals. Erstaunliche Erfahrungsberichte. erfährst du mehr.

Kann ich auch zu viel Silent Subliminals hören?

Theoretisch nein.
Dennoch bitten wir dich, immer selbstverantwortlich zu handeln und auf Deinen Körper zu hören. Bei Dauergebrauch kann sich unter Umständen eine gewisse Unruhe einstellen.
Wir raten dir, täglich mindestens acht Stunden am Stück ohne Silent Subliminals auszukommen. 🙂

Kann ich mit Silent Subliminals tatsächlich meine Umwelt oder meinen Körper verändern?

Buddha soll einmal gesagt haben: „Alles was wir sind ist das Ergebnis dessen, was wir gedacht haben. Die Gedanken sind alles. Was wir denken, werden wir sein.“ Viele Wissenschaftler unserer Zeit kommen ebenfalls zu dem Schluss, dass der Geist über der Materie steht.

Bevor du in der Realität in Aktion trittst, hast du immer erst eine Idee davon, z. B. hast du erst die Idee, in die Küche zu gehen, und dann erst befindest du dich in der Küche. Oder nimm größere Beispiele: Thomas Edison hatte erst die Idee einer Glühbirne, bevor er sie wirklich erfand bzw. erschaffte.

Was den Körper angeht, so ist dir sicher schon mal aufgefallen, dass man den Menschen ansieht, wenn sie z. B. verbittert sind. Das Gesicht formt sich einfach nach deren Geist.

Ein stärkeres Beispiel sind Menschen mit gespaltener Persönlichkeit. Diese ändern während eines Wechsels ihrer inneren Persönlichkeit auch körperliche Eigenarten, wie z. B. die Blutwerte oder die Augenfarbe, und das innerhalb von Sekunden.

Kurz gesagt: Ja, wir sind davon überzeugt, dass du deine Realität und auch deinen Körper ändern kannst.

Du bist viel mächtiger als du glaubst. Die Grenzen existieren nur in deinem Kopf.

Wie viele Themen kann ich gleichzeitig anhören?

Du kannst an sich beliebig viele Themen hören. Dein Unterbewusstsein kommt damit klar.

Als Einsteiger raten wir dir aber, mit weniger zu beginnen. Umso schneller siehst du Erfolge, denn du hörst deine kurze Session im Vergleich natürlich viel häufiger, als wenn du dir die Zeit mit weiteren Themen aufteilst und die Session recht lang ist.
Gerade am Anfang ist es schön, schnelle Ergebnisse zu erzielen. Das motiviert und bestärkt dein „Dran-Bleiben“.

Wirken Silent Subliminals auch im Schlaf?

Ja! Sogar sehr gut!

Es gibt allerdings gelegentlich Menschen, die die nächtliche Anwendung nicht gut vertragen. Mögliche Auswirkungen können dann sein: Benommenheit, Müdigkeit, Kopfdruck, Schlafstörungen, Erschöpfung beim Aufwachen.

Solltest du davon betroffen sein, lass deine Subliminals einfach tagsüber laufen.

Was sind Binaurale Beats?

Binaurale Beats werden gerne benutzt, um Affirmationen noch tiefer wirken zu lassen. Deshalb findest du sie auch in unserer Mobile App „Motivation & Entspannung“.

Binaurale Beats (binaural: lat. mit beiden Ohren) sind eine akustische Täuschung, die wahrgenommen wird, wenn – über das linke und rechte Ohr getrennt – Schall mit leicht unterschiedlicher Frequenz zugeführt wird. Dabei entsteht im Gehirn ein dritter Ton auf Höhe der Frequenz, die sich aus der Differenz der beiden ursprünglichen Trägerfrequenzen ergibt.
Hierzu werden links und rechts klar getrennt (also nur mit Kopfhörer möglich) zwei für das menschliche Ohr zwar wahrnehmbare, aber jeweils verschieden hohe Frequenzen abgespielt, also z.B. links 100 Hz und rechts 105 Hz. Die Differenz dieser unterschiedlichen Frequenzen, ergibt dann einen zwar vom Ohr nicht hörbaren, aber dennoch vom Gehirn verarbeiteten Ton, in diesem Fall von 5 Hz. Deine Gehirnwellen gehen mit diesen 5 Hz in Resonanz, wodurch Du schnell in einen Entspannungszustand gelangst.

Binaurale Beats haben den positiven Nebeneffekt, dass Sie mit ihrer stereo-akustischen Verarbeitung helfen, die Gehirnhälften zu synchronisieren. Dies fördert und verbindet Logik und Intuition und kann auch helfen, Störungen bedingt durch asynchrone Gehirnhälften (also zum Beispiel Depressionen oder AD(H)S) zu lindern.

Wenn du noch mehr über Binaurale Betas erfahren möchtest, lies unseren Blog-Artikel: Wie Isochrone und Binaurale Beats funktionieren.

Haben Silent Subliminals Nebenwirkungen?

Silent Subliminals solltest du immer eigenverantwortlich anwenden, also auf eigene Gefahr – auch wenn diese verschwindend gering ist. Bei korrekter Anwendung wirst Du einfach viel Freude damit haben.

Nachfolgende Punkte solltest Du aber auf jeden Fall einmal gelesen haben:

Erstverschlimmerung:

Einzelne User haben uns von einer sogenannten Erstverschlimmerung berichtet, d. h. dass das Thema, an dem Du arbeitest, zunächst schlimmer zu werden scheint, also z. B. arbeitest Du an Deinem Selbstbewusstsein und fühlst Dich zunächst eher verunsichert. Das kann in einzelnen Fällen passieren, tut es in der Regel aber nicht. Solltest Du betroffen sein: Sieh es einfach als Zeichen dafür, dass sich in diesem Bereich nun tatsächlich etwas bewegt und bleibe dran!

Nebenwirkungen durch Anwendung während der Nachtruhe:

Dies können sein Benommenheit, Müdigkeit, Kopfdruck, Schlafstörungen, Erschöpfung beim Aufwachen. Solltest Du davon betroffen sein, wende die App bitte nicht mehr während des Schlafens an.

Nebenwirkungen durch zu starke Lautstärke:

Bei zu stark aufgedrehter Lautstärke von Silent Subliminals besteht die Gefahr einer ungewöhnlich hohen Lärmbelastung, auch wenn diese nicht bewusst hörbar ist. Daraus können – wie bei jeder zu hohen Lärmbelastung – körperliche Schäden entstehen. Beschwerden durch zu hohe Lärmbelastung können sein: Kopfschmerzen, Übelkeit, Kreislaufschwierigkeiten, Herzrasen, Tinnitus, Hörsturz.

Bitte nimm dieses Thema ernst! In unserer „Mobile App „Motivation & Entspannung“ kannst du immer als erstes in die hörbare Version springen, und dort die Lautstärke angenehm einstellen. Dann erst starte die Subliminal-Version und verändere die Lautstärke nicht mehr. So hast Du keine Beschwerden zu erwarten.

Gibt es Gegenanzeigen für Silent Subliminals?

Generell ist die Anwendung von Silent Subliminals sehr sicher.
Da es aber zu wenig Erfahrungswerte gibt, wird folgenden Personengruppen von der Anwendung abgeraten:

  • Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren,
  • Schwangere,
  • Träger von Herzschrittmachern,
  • Personen mit neurologischen Erkrankungen, insbesondere Epilepsie,
  • Personen, die bereits einen Schlaganfall hatten,
  • Personen, die unter Alkohol-, Medikamenten- oder Drogeneinfluss stehen,
  • Personen, die Maschinen bedienen,
  • Personen, die Auto fahren.

Bitte beachte außerdem, dass eine unfreiwillige Nutzung/Beeinflussung Dritter ohne deren Zustimmung illegal ist.

Auch Kleinkinder und Haustiere sollten nicht mithören, denn ihr Gehör ist viel empfindlicher. Sie nehmen Silent Subliminals komplett wahr und können dadurch erheblich gestört werden.

Es gibt zum gleichen Thema mehrere Audios, welches soll ich nehmen?

Hier kannst nur Du selbst die Antwort finden, denn es ist extrem wichtig, dass der Text auf Dich und Deine Situation passt!
Fühle in Dich hinein und nimm das Audio, dessen Text, Dich am meisten anspricht!

Ich bin schwerhörig, kann ich trotzdem Silent Subliminals anwenden?

Da es verschiedene Ursachen von Schwerhörigkeit gibt, würden wir generell dazu raten, in dem Fall lieber bei den hörbaren Versionen zu bleiben.

Soll ich mich beim Anhören auf den Text konzentrieren?

Hörbare Affirmationen bzw. Suggestionen:
Ja, das wäre förderlich!
Wichtig wäre in dem Fall, dass Du Dich emotional bereits als die Person fühlst, die Du sein willst. Je länger Du diesen emotionalen Zustand halten kannst, umso schneller wird sich auch Deine Realität verändern. Es funktioniert aber auch ohne, dass Du Dich emotionals darauf einlässt. Deine Emotionen fungieren einfach als Beschleuniger.

Silent Subliminals:
Silent Subliminals funktionieren genau so gut (wenn nicht sogar besser), wenn Deine Sinne mit anderen Dingen beschäftigt sind. Arbeite nebenher, mach die Hausarbeit, oder setz die Kopfhörer auf und geh zum Sport!

Übrigens: Du kannst unsere App auch wunderbar während des Schlafs anwenden, egal ob hörbare oder nicht hörbare Version!

Hörprobe „Einschlafen und durchschlafen“ (kostenloses Thema)

von der kyō Mobile App „Motivation & Entspannung“

Die Affirmationen zum Thema „Einschlafen und durchschlafen“ gehören zu unseren kostenfreien Themen. Du kannst generell unsere App kostenlos laden und die freien Themen ohne Registrierung anhören. Es ist auch keine spätere Kündigung hierfür notwendig.


ky-o Android App downloaden

ky-o iOS App downloaden

Die KYO App

Höre regelmäßig positive Botschaften über dich selbst und ändere so selbst tief verwurzelte Glaubenssätze.
Probiere es kostenlos aus:

BUCHTIPPS