Was sind Affirmationen? Warum sind sie verwandt mit der Self-Fulfilling Prophecy und dem Placebo-Effekt?

Was sind Affirmationen und wie wirken sie?

Affirmationen und Suggestionen sind positiv formulierte Glaubenssätze, die das gewünschte Ziel bereits beinhalten, zum Beispiel „Ich bin ein wunderbarer Mensch“. Da dieser Satz in der ersten Person „ich“ formuliert ist, handelt es sich um eine Affirmation. Die Ich-Formulierung kommt dir sehr nahe, so dass du dir gutes Mindset wirklich zu eigen machen kannst.

Mit „Du bist erfolgreich“, in der zweiten Form „du“, formulierst du eine Suggestion. Manchmal ist eine Suggestion das hilfreichere Werkzeug, zum Beispiel wenn du Überzeugungen überschreiben willst, die dir andere Menschen mit auf den Weg gegeben haben. Sätze, die du von deinen Eltern in der „du“-Form gehört hast, kannst du durch eine genauso formulierte positive Aussage ersetzen.

Du kannst Affirmationen und Suggestionen leise im Geiste oder laut aufsagen. Oder du kannst sie dir anhören. Dazu später mehr. Aber unabhängig vom „wie“: Der Schlüssel liegt in der Wiederholung.

Es ist zwar kein Muss, aber du kannst deinen inneren Prozess beschleunigen, indem du dabei mit Visualisierungen arbeitest: Stelle dir vor, dein Ziel sei bereits erreicht, gute Gefühle werden in dir wach. Mit diesen Gefühlen malst du dieses neue Mindset für dich ganz persönlich aus und machst es für dich greifbar. So wirken die Botschaften tiefer.

Mit Affirmationen und Suggestionen kannst du ganz entscheidend an deinen inneren Überzeugungen arbeiten. Wenn du sie regelmäßig anwendest, überschreibst du aktuelle Denkmuster. So lenkst du dein eigenes Selbstbild und wichtige Glaubenssätze ins Positive. Wie geht das denn genau?

Affirmationen und der Placebo-Effekt: hoch wirksam

Der französische Apotheker Émile Coué (1857 – 1926) gilt als Pionier in der Affirmations- bzw. Suggestionstechnik. Er stellte fest, dass seine Patienten schneller gesund wurden, wenn er suggerierte, dass ihre Medikamente eine große Wirksamkeit besitzen: „Da hat Ihnen der Arzt ein sehr gutes Medikament verordnet!“ Wenn der Apotheker Coué eine solch suggestive Anmerkung machte, wurde der Patient tatsächlich schneller gesund. Dieses Phänomen ist heute unter dem Namen „Placebo-Effekt“ bekannt. Viele Studien der modernen Neurowissenschaft bestätigen den Placebo-Effekt.

Darum weiß man heute ganz genau, wie wirksam Suggestionen und Affirmationen sind: Sie können die innere Überzeugung eines Menschen verändern. Eine geänderte innere Überzeugung führt zu in der Realität messbaren Prozessen: Zum Beispiel zu einem Gesundungsprozess, der auf nichts anderes zurückzuführen ist als auf die innere Überzeugung des Patienten.

Es macht darum für jeden von uns Sinn, sich mit seinen eigenen Glaubenssätzen zu beschäftigen und manche von ihnen mithilfe von Affirmationen positiv zu beeinflussen.

Affirmationen und die Self-Fulfilling Prophecy: Was Du glaubst, wird wahr.

Auch Soziologie und Psychologie beschäftigen sich damit, wie deine inneren Glaubenssätze dein Leben beeinflussen. Sie tun das im Modell der „Self-Fulfilling Prophecy“, der „sich selbst erfüllenden Prophezeiung“. Bestimmt kennst du dieses Modell bereits: Es besagt, dass Menschen durch ihre inneren Überzeugungen genau das herbeiführen, woran sie glauben.

Zuerst beschrieben wurde die Self-Fulfilling Prophecy 1948 vom Soziologen Robert K. Merton. Sie wurde seitdem in unzähligen Tests und Versuchen bewiesen. Einer dieser Versuche belegte beispielsweise, dass der Glaube an die Vorhersage „Bei diesem Leistungstest werde ich versagen“ zu derart verschlechterten Leistungen führt, dass das Vorhergesagte eintritt. Der Prüfling fällt tatsächlich durch – selbst dann, wenn er objektiv in der Lage ist, den Test zu bestehen (Zimbardo, P.G., „Psychologie 6“, 1995).

Es wird immer deutlicher, wie sehr deine inneren Glaubenssätze dein Leben prägen. Und dass du diese Glaubenssätze durch Suggestionen und Affirmationen beeinflussen kannst. Wie wäre es, wenn du mit Affirmationen dein Selbstbild verbessern würdest? Oder deine Einstellung zu Liebe, Beziehungen und Gesundheit verändern könntest?

Affirmationen selbst anwenden und negative Glaubenssätze loswerden

Mit Affirmationen hältst du ein hoch wirksames Werkzeug in der Hand, um deine tiefsten Überzeugungen ins Positive zu wenden. Die Kraft liegt dabei in der Wiederholung: Damit eine bejahende innere Einstellung zu dir durchdringt, musst du Affirmationen regelmäßig sprechen oder hören. Am besten täglich und über Wochen! Dieser Aufwand lohnt sich, und du wirst staunen, wie tiefgreifend sich dein Leben ändert – scheinbar von alleine.

Du kannst Affirmationen für jedes Thema einsetzen, das du bearbeiten möchtest. Ihrer Anwendung sind kaum Grenzen gesetzt, egal ob es dir um ein besseres Selbstbewusstsein, mehr Selbstliebe oder um Deine Einstellung zu Gesundheit, Liebe und Erfolg geht.

Dazu kannst du dir selbst Affirmationen erstellen, die ganz auf dich zugeschnitten sind und sie leise im Geiste oder auch laut, zum Beispiel vor dem Spiegel, für dich aufsagen. Wie das geht, erfährst du in unserem Blog-Artikel: Positive Affirmationen selbst erstellen. Eine praktische Anleitung. Oder Du verwendest unsere kyo App „Motivation & Entspannung“.

Professionelle Affirmationen zum Anhören: kyo App „Motivation & Entspannung“

Wir haben diese App konzipiert, weil wir selber von der Wirkung von Affirmationen so begeistert sind. Du findest hier professionell und mit Liebe erstellte Affirmationen und Suggestionen, fertig eingesprochen zum Anhören. Sie machen es dir ganz leicht, deine Ziele zu visualisieren, und angenehme Gefühle in dir zu wecken. Darüber hinaus verwenden wir Binaurale Beats, die dich in einen entspannten und aufnahmefähigen Zustand versetzen. Viele unserer Anwender empfinden die positiven Aussagen und die Stimme unserer Sprecherin Anne als Wohltat.

Hörprobe „Liebe Deinen Körper“ (kostenloses Thema)

von der kyō Mobile App „Motivation & Entspannung“

Silent Subliminals in der kyo App

Super dabei: Du kannst alle Affirmationen in der App auch als Silent Subliminal abspielen. Diese laufen in einem kaum wahrnehmbaren Frequenz-Bereich. So erreichen sie unmittelbar dein Unterbewusstsein, wo Silent Subliminals wissenschaftlich erwiesen hoch wirksam sind. Mehr über den Wirkmechanismus erfährst du in unserem Blogartikel: Silent Subliminals. Wie sie wirken und wie du sie für dich nutzen kannst. Noch ein Vorteil: Du brauchst dich bei Silent Subliminals nicht auf den Inhalt der Botschaften zu konzentrieren, du kannst sie einfach nebenbei laufen lassen – sogar beim Schlafen.

Jetzt bist du dran! Benutze Affirmationen, um dein Leben zu verbessern!

ky-o Android App downloaden

ky-o iOS App downloaden

Sabine ist Germanistin, Anglistin und Pädagogin.
Als langjährige Community Managerin & Redakteurin bei einer großen Familien-Community sind ihr Frauen-Themen ans Herz gewachsen.

Die kyo App

Höre regelmäßig positive Botschaften über dich selbst und ändere so selbst tief verwurzelte Glaubenssätze.
Probiere es kostenlos aus:

BUCHTIPPS